Konfirmation

Letztes Wochenende war ich zum Fotografieren einer Konfirmation gebucht.

Da kommt dann natürlich die Frage auf, was bedeutet die Konfirmation heutzutage eigentlich noch? Früher, als die Kirche noch mehr das Leben bestimmt hat war das sicherlich noch ein großer Schritt im Leben eines Menschen. Und heute?

Habe mal im Wiki nachgeschaut was man darunter finden kann:

Konfirmation (lat. confirmatio „Befestigung“, „Bekräftigung“) ist eine feierliche Segenshandlung in den meisten evangelischen Kirchen, in der Neuapostolischen Kirche und in der Christengemeinschaft. Die Segnung markiert den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter.

Weil die Konfirmation bis zur Verlegung des Schuljahresendes in den Sommer und der Verlängerung der Schulpflicht für die meisten Volksschüler mit dem Ende der Schulzeit zusammenfiel, war sie auch ein bürgerliches Initiationsritual, das am Wechsel in das Erwachsenenleben stattfand.

Die Konfirmation hat in ihrer geschichtlichen Entwicklung vier Bedeutungen bekommen:

  1. die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste Ja zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.
  2. Abschluss des kirchlichen Unterrichtes mit „Lehrbefragung“ bzw. Katechismusprüfung
  3. Zulassung zum Abendmahl
  4. Eintritt ins (kirchliche) Erwachsenenleben

Naja, mit 14 bereits erwachsen? Heute gehen die meisten ja noch bis 18 in die Schule und studieren dann noch mal ca. 6 Jahre…

Die Zeiten ändern sich – die Kirche passt sich da nicht wirklich an.

Trotzdem kamen schone Konfirmandenfotos dabei raus…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.