HDR Bilder

Beim letzten Photoisten Auftrag für ein Taxiunternehmen haben wir einige HDR Bilder erstellt. Was ist eigentlich HDR?

HDR ist die Abkürzung für High Dynamic Range (Gegenteil: Low Dynamic Range) und ist ein Begriff aus dem Grafik- und Fotobereich. High Dynamic Range bezeichnet das sog. Maximale Kontrastverhältnis, dass man bei einem HDR-Foto bis zu 200.000:1 erreichen kann. Im Gegensatz dazu liegt das Kontrastverhältnis bei einem „normalen“ Bild (einem LDR-Image) bei vielleicht 1.000:1 (zum Vergleich: ein guter TFT-Monitor gängiger Bauart erreicht im Durchschnitt ein Kontrastverhältnis von 500-800:1).
HDR bietet gerade bei den neueren, digitalen Aufnahme- und Wiedergabeverfahren einen großen Vorteil, denn bis zum Aufkommen von HDR waren bei digitalen Medien bestimmte Bereiche entweder über- bzw. unterbelichtet, was einen Nachteil gegenüber herkömmlichen, analogen Bildern bzw. Film dargestellt hat. Ein HDR-Foto ist also ein Bild mit einem extrem hohen Kontrastumfang, die hohen Detailreichtum in allen Bildteilen liefert.

Der im Vergleich zu normalen Fotos große Kontrastumfang einer HDR-Aufnahme wird dadurch erreicht, indem 3 jeweils mit unterschiedlicher Belichtung vom gleichen Objekt gemachte Aufnahmen mittels spezieller Software übereinandergelegt werden. Sprich wir haben 3 Aufnahmen der Taxen vorgenommen, ein normal belichtetes, ein unter- und ein überbelichtetes Bild. Natürlich muss hier mit Stativ gearbeitet werden damit immer der gleiche Bildausschnitt fotografiert wird. Dadurch wird erreicht, dass für jeden Bereich das jeweils optimal belichtete Quellbild verwendet wird.

Heraus kommen knackig, scharfe Bilder in denen selbst die kleinen Details nicht verloren gehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.